Nintendo 3DS

Jugendschutzeinstellungen

Nintendo bietet bei Nintendo 3DS viele Möglichkeiten, um die Nutzung bestimmter Funktionen im Sinne des Jugendschutzes zu einzuschränken. Wählen Sie im Nintendo 3DS-Hauptmenü den Punkt Altersbeschränkungen, um die Einstellungen für den Zugriff auf diese Funktionen festzulegen.

Systemeinstellungen

Bevor Sie die Alterseinstellungen adaptieren können, müssen Sie den Menüpunkt Systemeinstellungen anwählen.

Altersbeschränkungen

Um die Freigaben zu verwalten, wählen Sie zuerst in den Systemeinstellungen den Punkt Altersbeschränkungen.

Geheimzahl

Geben Sie eine vierstellige Geheimzahl ein, um den Zugang zu Inhalten und Funktionen für Kinder zu sperren. Mit dieser können Sie sich in Folge einloggen, um etwaige Veränderungen vorzunehmen.

Geheimfrage

Bestimmen Sie außerdem eine Sicherheitsfrage, mit der Sie die PIN ändern können.

Software-Alterseinstufung

Im Folgenden können Sie ausgewählte Dienste verwalten und bei Bedarf sperren. Dabei handelt es sich um Software-Alterseinstufung, Internetbrowser, Nintendo 3DS Shop-Services, 3D-Darstellung, Austausch von Dateien, Online-Interaktion, Streetpass, Freundesregistrierung, DS-Download-Spiel, Bereitgestellte Videos ansehen und Miiverse.

Die Funktionen im Detail

Bei der Software-Alterseinstufung können Sie anhand der PEGI-Wertung bestimmen, welche Spiele auf der Konsole spielbar sein sollen. Die anderen genannten Funktionen – das Bild zeigt das Beispiel Internetbrowser – können jeweils gesperrt werden.

Weitere Informationen unter www.nintendo.at